Vorstandswahlen auf der Mitgliederversammlung des U.J.T. e.V.

Die diesjährige Mitgliederversammlung des Unabhängigen Jugendtreffs Neuenhaus e.V. (anerkannter freier Träger der Jugendhilfe für das Gleis1 bzw. zukünfig für das SKA Neuenhaus) fand am 11.03.21 aufgrund der besonderen Situation erstmals online statt. Dabei wurde nach zwei Jahren turnusgemäß der Vorstand neu gewählt. Erfreulicherweise sind mehrere Mitglieder des bisherigen Vorstands auch weiterhin aktiv, gleichzeitig wurden aber auch einige neue Vorstandsmitglieder hinzugewählt.

Als 1. Vorsitzende wurde Jana Riekhoff in ihrem Amt bestätigt. Weiterhin 2. Vorsitzende ist Stina Veldhuis und als Kassierer ist auch zukünftig Steffen Imholte aktiv. Jana Riekhoff und Steffen Imholte bekleiden ihre jeweiligen Vorstandsämter damit ununterbrochen seit 10 Jahren, Stina Veldhuis ihren Posten seit 6 Jahren. Für diese große Kontinuität bei der Arbeit im geschäftsführenden Vorstand wurden ihnen mit einem Geschenk ausdrücklich großer Dank ausgesprochen.

Ebenfalls weiterhin aktiv sind als Schriftführerin Franziska Mahler sowie als Beisitzerin Fabienne Rosemann. Neu bzw. wieder als Beisitzer*innen in den Vorstand gewählt wurden dazu Nils Reurik, Mira Schievink, Sven Veldhoff und Nicole Wagenaar. Durch diese Mischung aus Kontinuität und neuen Mitgliedern ist die ehrenamtliche Vereinsarbeit im Gleis1 bzw. im zukünftigen SKA damit sehr gut aufgestellt.

Vor der Wahl hatte Jana Riekhoff über die aktuelle Lage des Vereins und von den Aktivitäten des letzten Jahres berichtet. Diese waren zum einen geprägt von der aktuellen Situation rund um das Corona-Virus SARS-CoV-2 und entsprechend auch durch zahlreiche Online-Angebote. Zum anderen stand natürlich der Neubau des soziokulturellen Zentrums SKA und der bevorstehende Umzug voraussichtlich im Sommer im Mittelpunkt der Informationen. Die Vorfreude auf das neue Gebäude und die dann möglichen Angebote ist auf jeden Fall schon sehr groß.

Steffen Imholte berichtete als Kassierer zudem über die auch dank zahlreicher Projektförderungen stabile und gute finanzielle Situation des Vereins. Von den Vereinsprüfern konnte somit der ordnungsgemäße Zustand der Finanzen bestätigt werden und der bisherige Vorstand wurde einstimmig entlastet.