Samtgemeinde Neuenhaus plant Sommerferienbetreuung

Die Samtgemeinde Neuenhaus plant vorbehaltlich der weiteren Entwicklungen in der Corona-Krise für die Sommerferien wieder eine wochenweise Ferienbetreuung für Kinder im Grundschulalter. Ob die Betreuung stattfinden kann, hängt allerdings vom weiteren Verlauf der Dinge in der Corona-Krise und den entsprechenden Erlassen ab.

neuenhaus_logo03

Sollte sich die Situation positiv entwickeln, ist eine Betreuung unter Einhaltung aller Verordnungen und der entsprechenden Verhaltensregeln sowie mit eingeschränkter Gruppengröße denkbar. Für diesen Fall ist vom 20.07. bis 21.08.20 jeweils eine wochenweise Anmeldung möglich. Unter Anleitung von qualifiziertem Personal wird für die Teilnehmenden in der Wilhelm-Staehle-Schule und in der Umgebung dann von Montags bis Freitags jeweils von 07:30 bis 13:00 Uhr ein abwechslungsreiches und altersgerechtes Programm angeboten.

Die Anmeldung erfolgt über das Familienservicebüro. Dort und im Bürgerbüro im Rathaus gibt es auch die Anmeldeformulare. Diese können außerdem im Online-Ferienpass der Samtgemeinde unter der Adresse https://neuenhaus.feripro.de heruntergeladen werden. Die Kosten betragen pro Woche und Kind 40 Euro (für ein zweites Kind und drittes Kind 25 bzw. 15 Euro). Alleinerziehende zahlen jeweils die Hälfte des regulären Beitrags. Anmeldungen werden bis zum 26.06.20 erbeten. Weitere Informationen zur Sommerferienbetreuung und zur Anmeldung gibt es im Familienservicebüro, Hauptstr. 55 in Neuenhaus, Tel.-Nr. 05921-963740.

Ausdrücklich wird darauf hingewiesen, dass bei einer weniger guten Entwicklung der Lage und entsprechenden Verordnungen die Sommerferienbetreuung nicht stattfinden kann. Die Samtgemeinde wird in diesem Fall so früh wie möglich informieren.